Aufbau einer Yogastunde

Wie ist eine Yogastunde aufgebaut

Eine Klassische Yogastunde ist immer ausgewogen aufgebaut, sodass sich Körper und Geist entspannen und regenerieren können. Das vernachlässigte Yin wird gestärkt.

  • Ankommen
    Zu Beginn der Yogastunde erfolgt eine kleine Atem- oder Meditationsübung um bewusst in der Yogastunde anzukommen und einen Abstand zum Alltag zu gewinnen.
  • Lockerungsübungen
    Um die Gelenke zu öffnen, die Gliedmaßen sanft zu dehnen und den ganzen Körper auf die körperbetonten Yogaübungen (Asanas) vorzubereiten, werden Lockerungsübungen durchgeführt.
  • Asanas
    Im nächsten Schritt folgen die körperbetonten Übungen, die Asanas. Es gibt Übungen im Liegen, Sitzen und Stehen; der Körper wird nach rechts, links, vorne und zurück bewegt. Auch Drehbewegungen des Körpers sind Teil des Programms.
  • Pranayama
    Im Anschluss daran werden Atemübungen (Pranayama) durchgeführt. Der Atem ist ein zentraler Punkt im Klassischen Yoga. Wir machen ca. 20.000 Atemzüge pro Tag. Doch wie viele davon sind uns bewusst? Die Atmung läuft weitgehend unbewusst in unserm Körper ab. Doch der Atem kann durch unseren Willen auch bewusst gesteuert werden. Somit ist der Atem eine Brücke zwischen Bewusstem und Unbewusstem. Spezielle Atemtechniken werden nicht nur bei den Atemübungen bewusst eingesetzt, sondern begleiten uns auch bei den körperbetonten Übungen. Die Atemtechniken können auch einen ungezähmten Geist beruhigen, was uns zur Entspannung führt.
  • Konzentrationsübungen
    Spezielle Übungen helfen uns dabei, den Geist auf einen bestimmten Punkt zu konzentrieren und damit zu beruhigen.
  • Meditationsübungen
    Zum Schluss folgt eine Meditationsübung mit teils angeleiteter Meditation.

Je nach Fortschritt der Kursteilnehmer wird das Programm noch durch andere Yogatechniken wie Tönen, Mantras oder Bandhas ergänzt.

Grundsätzlich folgt der Ablauf von der grobstofflichen Ebene (den körperbetonten Asanas) über die feinere Ebene des Atems zu den geistigen, noch feineren Ebenen der Konzentration und Meditation.

Letzte Beiträge